Wussten Sie...

... dass täglich 300 Millionen Reiseangebote bereitstehen?

In den Datenbanken der Reiseveranstalter werden täglich so viele Angebote aufgenommen, dass es schwierig sein dürfte, den Überblick zu behalten. Dafür gibt es Reiseportale, die so aufgebaut sind, dass Sie schnell Ihr gewünschtes Reiseziel finden, strukturiert dargestellt die Auswahl überblicken und so Ihre Wunschreise finden können.

...dass Sie allein bei Last-Minute-Schnäppchen aus 2,5 Mio. Angeboten wählen können?
Und das weltweit! Die Online-Angebote sind dabei natürlich viel schneller als das Durchblättern eines Katalogs. Bis die Daten zusammengetragen, geschrieben, überprüft und gedruckt werden, vergeht oftmals mehr Zeit als Sie für Ihren Urlaub planen.

...dass das verbreitetste Tier der Erde die Ameise ist?
Noch weiter ausgedehnt als Tauben, Ratten oder der Mensch leben die zur Familie der Wespen gehörenden Insekten in allen Wüsten und sogar in der Antarktis, in der der Mensch nicht natürlicherweise siedelt, sondern nur Forschungsstationen betreibt. Es gibt Mikroorganismen, die in ansonsten lebensfeindlichen Umgebungen wie methanreichen Meeresbodengeysiren existieren können, aber genau auf diese Umgebung spezialisiert sind, also anderswo keine geeigneten Lebensbedingungen vorfinden würden. Die größten Lebewesen der Erde sind Pilze, die unterirdisch jedes jemals auf dem Planeten existierende Tier in den Schatten stellen. Wir sehen nur die Fruchtsporen, die aus der Erde wachsen, die landläufig Pilze genannt werden, aber nicht die gesamte Lebensform beschreiben. Mammutbäume können es mit Pilzen ebenfalls nicht aufnehmen, da biologisch gesehen abgestorbene Holzfasern nicht als Teil des Lebenwesens bezeichnet werden können.